Hi:Tech Campus Magazin CARS stellt sich vor

Sebastian Berning studiert Unternehmensführung im Master an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Geislingen. Auf Geislingen fiel die Wahl aus einem ganz bestimmten Grund: Die einzigartige Ausrichtung der lokalen Studienprogramme auf die Anforderungen der Automobilwirtschaft. Gefunden hat er außerdem die studentische Beratung CARS – und berichtet darüber für hitech-campus.de.

Warum über 500 Kilometer entfernt von der Heimat studieren? Diese Frage habe ich mir vor Antritt meines Studiums gestellt, die Antwort weiß ich heute genauer als je zuvor. Mit elterlichen Wurzeln im Automobilhandel stellt die Fachrichtung Automobilwirtschaft den idealen Einstieg in das Studium dar. Durch Schwerpunkte in der automobilen Wertschöpfungskette, der Distribution, aber auch dem Transfer moderner Methoden schafft der Studiengang optimale Voraussetzungen für praktische Erfahrungen in der Branche.

Meinen persönlichen Einstieg in die automobilnahe Beratung habe ich bei der MHP Management- und IT-Beratung als Werkstudent gefunden. Dort beschäftigte ich mich eineinhalb Jahre mit unterschiedlichsten Herausforderungen im Automobilvertrieb. Dazu gehörte unter anderem die Erstellung der Printstudie „Online Car Sales 2018“, welche die Anforderungen des Automobilhandels und der Kunden erstmalig entlang des gesamten Kaufprozesses gegenüberstellt. Gegen Ende des Bachelorstudiums bin ich dann durch ein Workshop-Angebot auf die studentische Unternehmensberatung CARS automotive consulting e.V. aufmerksam geworden.

CARS ist bereits Mitglied im BDSU
Diese Initiative hat inzwischen über zwei Jahre Bestand und in dieser Zeit eine steile Entwicklung vollzogen. Bereits nach einem Jahr wurde sie als jüngstes Mitglied in den Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen (BDSU e.V.) aufgenommen. Das derzeitige Team umfasst zirka dreißig engagierte und qualifizierte Studierende aus unterschiedlichsten Bachelor- und Master-Studiengängen.

Mit Abschluss des Bachelorstudiums entschied ich mich erneut für den Studienstandort Geislingen. Dadurch hatte ich die Möglichkeit, neben dem Masterprogramm Verantwortung bei CARS zu übernehmen. Seitdem bin ich für die Projektakquise zuständig und stelle den zentralen Ansprechpartner für Interessenten und Neukunden dar. Gemeinsam mit Kunden und den Vereinsvorständen Sven Krejci und Thorben Knittel definiere ich den jeweilig optimalen Projektumfang und unsere Beratungsansätze. Darüber hinaus versuchen wir bei CARS, unsere praktischen Erfahrungen an alle Mitglieder weiterzugeben und sie auf diesem Wege auf Beratungsprojekte und den Berufseinstieg vorzubereiten.

Wir greifen für unsere Kunden auf ein weites Portfolio an Fachbereichen zurück und können einen umfangreichen Wissenspool anbieten – unser klarer Fokus liegt auf Beratungsleistungen innerhalb der Automobilbranche.

Studentische Beratung für Automotive-Herausforderungen
Dabei unterstützen wir den Automobilhandel rund um die Herausforderungen Online-Vertrieb und Online-Shop-Lösungen, Prozessdigitalisierung und der Gestaltung von Customer Touchpoints. Neben dem Handel kommen aber auch Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung auf uns zu, um gemeinsam auf Trends der Digitalisierung und Elektrifizierung des Automobils zu reagieren.

Ein beispielhafter Projektinhalt ist die Analyse von Online-Vertriebskanälen für das Ersatzteilgeschäft. Dazu wurden unterschiedlichste Anbieter anhand ihrer Online-Performance-Kennzahlen verglichen und für den Autohausbetrieb optimale Handlungsempfehlungen abgeleitet. Die Kennzahlen konnten wir über diverse Online-Performance-Tools sammeln und anschließend konsolidieren. Aus dem Vergleich mit den erfolgreichsten Wettbewerbern ergab sich, dass Storytelling in Werbemaßnahmen über soziale Medien besonders zur Steigerung des langfristigen Bekanntheitsgrads beiträgt.

Eine weitere Herausforderung für den Automobilhandel besteht in der langfristigen Bindung von Kunden an das eigene Unternehmen – besonders vor dem Hintergrund der herstellerseitigen Vorstöße in den Direktvertrieb. Das Schaffen einer eigenen „Marke“ des Autohändlers ist dafür empfehlenswert. Auch bei der Gewinnung junger und digital-affiner Mitarbeiter ist das sogenannte Employer Branding von zentraler Bedeutung. CARS unterstützt Unternehmen in beiden Beschäftigungsfeldern.

Zu unseren Projektreferenzen zählen wir auch die Marktanalyse und Mitgestaltung des Markteintritts eines Kunden in den elektrifizierten Nutzfahrzeugmarkt. Neben regionalen Spezifika der einzelnen Vertriebsregionen haben wir potenzielle Kunden identifiziert und Akquise-Unterlagen erstellt.

CARS profitiert von der hochschulspezifischen Nähe zu Referenten aus der Automobilbranche und dem in Geislingen ansässigen Institut für Automobilwirtschaft (IfA). Dadurch kann bei Bedarf auf ein weites Netzwerk an Kontakten und Expertise zurückgegriffen werden.

Doch schränkt sich CARS mit dem Fokus Automotive nicht zu sehr ein? „Ganz im Gegenteil – genau dieses Konzept trägt inzwischen Früchte. Das zeigt sich unter anderem daran, dass wir explizit von Unternehmen für diverse Projekte angefragt werden“, erklärte kürzlich Vorstand und Gründungsmitglied Thorben Knittel. Wir freuen uns darüber besonders, weil wir so all unseren Mitgliedern ermöglichen, wertvolle Praxiserfahrungen zu sammeln und Kontakte in die Wirtschaft aufzubauen. Zusätzlich sensibilisieren wir unsere Mitglieder neben Schulungen rund um das Beratungsgeschäft auch für aktuelle Inhalte und Problemstellungen. Dazu organisieren wir gemeinsam mit renommierten Beratungshäusern und Unternehmen der Region themenspezifische Workshops. Die Unternehmen schätzen dabei auch die Möglichkeit, uns als potenzielle zukünftige Mitarbeiter kennenzulernen.

Die weite Entfernung zwischen Studienort und Heimat hat sich für mich insgesamt mehr als ausgezahlt. Durch den engen Kontakt mit Unternehmen der Branche kann ich wertvolle Erfahrungen sammeln und diese im Rahmen von CARS einsetzen und weitergeben. Für den bevorstehenden Berufseinstieg fühle ich mich bestens vorbereitet und blicke ihm zuversichtlich entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.